5 Tipps für deinen „Deep Cleaning“ Frühjahrsputz

Es ist wieder soweit! Die Tage werden länger und wärmer, die Knospen sprießen und wir kommen aus dem Winterschlaf. Schön langsam entdecken wir auch, dass es dringend an der Zeit ist den Fenstern ein wenig Putzmittel zu gönnen und den Frühjahrsputz zu starten.

Mit den Sonnenstrahlen auf der Nase und im Wohnzimmer – und viel mehr Licht – sieht man aber auch gleich sämtliche Dinge, die sich während dem „Winterschlaf“ angesammelt haben. Raus damit! Hier sind 5 Tipps, die deinen Frühjahrsputz oder Hausputz oder Wohnungsputz oder Osterputz beschleunigen.

Was ich sehr gerne mag, sind die vielen „Deep Cleaning“-Hacks, die man auf Pinterest und YouTube findet. Mit Zahnbürste und heißem Wasser wird deine Wohnung so richtig sauber und duftend.

1. Rücke Waschmaschine, Bett und Kühlschrank mal vor!

Was sich über die Jahre hinter einem Kühlschrank oder unter einem Bett ansammelt, will man ja eigentlich gar nicht wissen, doch es ist sehr wichtig auch diese Ecken mal zu reinigen.

Wenn du unter einen Kasten nicht kommst und diesen auch nicht verrücken kannst, habe ich folgenden Tipp: Wickle ein feuchtes Bodentuch (wie von Swiffer) um einen dünnen Holzstab (kann auch ein dünner Ast sein). Lege dich auf den Boden und fahre mit Scheibenwischbewegungen unter den Kasten. Schiebe den Staub damit effektiv nach vorne. Anschließend kannst du alles aufsaugen.

2. Frühjahrsputz heißt „Aussortieren!“

Nimm dir gleich den großen Zeitungs- und Magazinstapel vor und beginne von unten. Wenn du ein paar Seiten aufbewahren möchtest, schneide sie mit einem Cutter aus dem Magazin und gebe sie in eine Mappe. Oder du scannst sie ein und hast sie damit immer auf deiner Festplatte. Wenn du dich von einem Magazin nicht verabschieden möchtest, kannst du es in einem schönen Zeitungsständer aufbewahren. Eine tolle Auswahl findest du bei Lionshome.at

3. Finde heraus was Gebissreinigungstabs für dich tun können!

Ja, ich weiß. Es ist ein bisschen eigenartig, aber stelle dir mal vor, dass Gebissreinigungstabs wirklich mehr können, als für deine Oma das „bathroom essential“ schlechthin zu sein. Die Tabs können nämlich auch noch Vasen und Gefäße reinigen, die zu mühsam sind, um sie von Flecken (beispielsweise Vasen oder Shishas) zu befreien.

Kleine Vasen, wie diese hier, sind schwer zu reinigen.

Und so geht’s: Löse ein paar Tabs mit heißem Wasser in dem Behälter auf, den du reinigen möchtest und lasse ihn (bei starker Verschmutzung) über Nacht stehen. Am nächsten Tag mehrmals auswaschen und schon riecht es nicht nur besser, sondern wird auch wieder sauber sein.

PS: Auch Keime werden effektiv bekämpft.

4. Liebe die Zitrone, denn sie liebt dich!

Zitronen haben viel Power. In der Früh sind sie mit heißem Wasser ein Booster für unseren Stoffwechsel und spenden Vitamine. Mit den leer gequetschten Schalen kannst du aber noch mehr machen!

Die Mikrowelle putzen zum Beispiel! Stelle sie in ein Schüsselchen, das du mit ca. 1 cm Wasser füllst und lass sie ein paar Minuten in der Mikrowelle laufen. Der Dampf löst Verunreinigungen ideal. Anschließend kannst du es mit einem Wettex auswischen und musst nicht schrubben. Und was haben wir gelernt? Faul sein, zahlt sich aus!

Wenn du jetzt noch das Wettex oder den Schwamm für eine halbe Minute in die Mikrowelle legst und sie laufen lässt, hast du auch gleich ein fast keimfreies Tuch. Ja, auch das kann deine Mikrowelle.

5. Es gibt fast nichts, was Essig und Schmierseife nicht erledigen können

Damit die Umwelt (und du) nicht noch zusätzlich und unnötig belastet werden, lege bei deinem Frühjahrsputz auch wert auf nachhaltige Putzmittel. Darunter Essig, Schmierseife und Soda (eignet sich auch ideal um Kochwäsche so richtig weiß zu bekommen). Keine Angst vor dem Essig! Der Geruch verfliegt schnell und ist nicht weiter störend.

Alle drei Putzmittel bekommst du übrigens in jedem Drogeriemarkt, allerdings als „Bückware“ eher unten im Regal angesiedelt. Ist nicht so „sexy“ wie der Rest der kreischend bunten Verpackungen.

mit freundlicher Unterstützung von lionshome.at

0

Leave a Reply