Microneedling zu hause selber machen (Teil 2)

Ich habe schon ein Posting darüber geschriebene, wie man Microneedling selber machen kann und es ist so gut bei euch angekommen, dass mir dazu auch viele Fragen zu Produkten oder Anwendungsmöglichkeiten über den Facebook Messenger geschrieben haben. Ergänzend wollte ich meine bisherigen Erfahrungen (schließlich ist wieder einiges seitdem passiert) an euch weitergeben!

Wenn du nicht weißt, was Microneedling ist oder die ersten Steps nicht kennst, lies dir bitte erst diesen Artikel durch! 

Ich bin immer noch der Meinung, dass der Microneedling Pen mit austauschbaren Nadeln im Gegensatz zum Derma Roller die einzige Möglichkeit ist, das optimale Ergebnis zu schaffen. Dabei wird das Entzündungsrisiko, als auch die Belastung für die Haut möglichst minimal gehalten.

Seitdem ich die ersten Microneedling-Sessions gemacht habe, sind mir noch ein paar Dinge auf- und eingefallen, die ich hier unbedingt noch euch als Tipps geben möchte!

1. Eiswürfel

Es ist schade, dass ich nicht bei meinen ersten Sessions an die Möglichkeit gedacht habe Eiswürfel nach der Behandlung zu nehmen. Nach der letzten Session war meine Haut sehr rot und heiß (dafür war sie nachher umso feiner und schöner). Kurzerhand habe ich einfach Eiswürfel aus dem Tiefkühlfach genommen und sie mit langsamen, kreisenden Bewegungen auf die roten Stellen „geschoben“. Diese Methode hat auch einen Mini Cryo Effekt (derzeit ja auch sehr beliebt als Sculpting Methode) und man kann perfekt z.B. Hyaluronsäure (ich verwende diese und diese) oder ein Serum einarbeiten.

 

2. Neues Produkt

Seitdem ich den Artikel geschrieben habe, habe ich ein neues Produkt entdeckt, das beim Microneedling eingesetzt werden kann. Das Serum wird als „steril“ vom Hersteller angegeben und für die Entnahme aus der Ampulle bekommt man auch eine Spritze ohne Nadel geliefert.

 

3. Hygiene

Ich habe es im ersten Artikel schon angesprochen, dass beim Microneedling Hygiene das A und O ist. Und noch einmal möchte ich darauf hinweisen (besonders wenn man z.B. Tiere im Haushalt hat): Eine saubere „Arbeitsfläche“ kann man nur erzielen, indem man mit purem Alkohol aus der Apotheke alles VOR dem Start abreibt. Und auch die Haut muss perfekt gereinigt sein! Das ist einer der wichtigsten Punkte, um einen Behandlungserfolg zu erzielen.

  • Für die Hände verwende ich STERILLIUM von Bode, das auch im medizinischen Bereich eingesetzt wird.

Die Haut wird beim Microneedling eingestochen, dabei entstehen punktuelle Mini-Wunden. Damit sollte man absolut nicht spaßen und nachher auch das Kuscheln mit Tieren bis zur vollständigen Abheilung sehr vorsichtig machen. Nach dem Streicheln sofort Hände waschen, denn man greift sich unbewusst ständig ins Gesicht (fährt sich Haare aus dem Gesicht etc.!). Auf keinen Fall sich von Katze/Hunde das Gesicht abschlecken lassen!

4. Nachbehandlung

Masken von Tony Moly oder die neue Seetang Maske, die es bei Cosmeterie gibt. Wenn es sich am nächsten Tag immer noch heiß und geschwollen anfühlt, kann man es wieder mit Eiswürfeln nachbehandeln.

Weitere Tipps gibt es auch auf meinem Pinterest Board!
 

1

Leave a Reply