photo wallpaper desktop organisation_zps2hmhxf1r.jpg

Wer kennt das nicht: Wir haben ungefähr dreitausend Programme, die alle mit dem Desktop verknüpft sind. Hinzu kommen private Notizen oder To Do Lists, die sehr unübersichtlich dazwischen herumflanieren und wenn wir noch nicht am Ende unseres Icon-Dschungels angekommen sind, tummeln sich Ordner mit den Urlaubsfotos oder dem aktuellen Projekt an dem wir gerade arbeiten.

Schluss damit!

Ab sofort gibt es diese Unübersichtlichkeit nicht mehr, denn es gibt einige Möglichkeiten und Angebote, wie der Desktop von 0 auf 100 absolut sauber und übersichtlich geordnet aussieht. Eine neue App? Ein neues Programm? Nein, denn das was ich euch jetzt zeige, hätten wir alle bereits mit Windows 97 hinbekommen. Traurig, aber wahr.

 

Hier ist ein kurzes How to wie es selber geht. Unten findet ihr zwei verschiedene Vorlagen mit dem ihr einen Desktop aufräumen könnt.

 

Step 1

Erstelle eine Fläche mit Corel Draw oder PhotoShop, die die Größe deines Bildschirms hat.

 

Step 2

Überlege in welche Kategorien die Dateien, Ordner und Verknüpfungen auf deinem Desktop einzordnen sind. Versuche dich auf möglichst wenige zu beschränken, damit es nicht wieder zu unübersichtlich wird!

Beispiele:

  • Arbeit
  • Privates
  • Fotos
  • Programme
  • Aktuell zu Bearbeiten
  • To Do’s
  • Inspirationen
  • Hobbies
  • Papierkorb
  • etc.

Step 3

Nun zeichne auf die freie Fläche Boxen in verschiedenen Farben ein und schreibe die Kategorien ein. Lade es anschließend als Destop Hintergrund hoch und schon ist es fertig! Du brauchst nur noch die Icons in die verschiedenen Kästen schieben, um einen übersichtlichen Look zu bekommen.

 


 

Download?

 

  • Größe: 1280 x 800 px
  • Hinweis: Es wird hier keine Retina Auflösung angeboten.

 

 photo wallpaper download 2_zpsjtdy4zks.jpg

Download

 photo version 1 wallpaper_zpsgnpukrd1.jpg

Download

Weitere Organisationstipps gibt es auch auf WohnZin's Pinterest Channel

Schau mal vorbei!
0

Leave a Reply

Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.