Schönere Haut: Microneedling zu hause mit dem Microneedling Pen

Ausnahmsweise geht es heute mal um ein DIY der anderen Art. Es geht um ein kostspieliges Beauty-Treatment namens Microneedling, das ich zu hause ausprobiert habe.

Wenn du diesen Artikel gelesen hast: 

Hier geht es zum 2. Teil über Microneedling

Microneedling ist ein Treatment, das über einen längeren Zeitraum mit einem Monat Abstand angewandt wird. Die Vorher-Nachher-Fotos, die man online findet und die extrem unterschiedliche Ergebnisse aufweisen, sprechen für sich und die Effektivität – wenn man Disziplin hat. Gute, tägliche Beauty Rituals mit Reinigung und Creme gehören natürlich ebenso dazu.

Aknenarben, schlechter Teint und vorzeitige Hautalterung – diese drei Dinge sind es, die von Microneedling beseitigt werden sollen. Seit einiger Zeit habe ich mich für dieses Beauty Treatment interessiert und es auch bei einer Kosmetikerin ausprobiert. Allerdings habe ich mir während der Behandlung gedacht, dass ich das mit dem Needling Pen auch selber zu hause machen kann. Nach einiger Recherche bin ich nicht nur auf einen Behandlungsleitfaden gestoßen, den ich ausprobiert habe, sondern auch auf einen Microneedling Pen bei Amazon.

Was bewirkt Microneedling

Microneedling sticht mikroskopisch kleine Löcher in die Oberfläche der Haut. Dadurch wird sie angeregt die Haut zu heilen und die Kollagenproduktion zu starten. Durch die Mini-Löcher können Nährstoffe (in Form von Seren und Ampullen) eingeschleust werden.

Durch den Heilungsprozess wird das Erscheinungsbild der Haut verfeinert, Narben verbessert und die Haut wesentlich fester. Das Treatment namens „Collagen induction therapy“ (CIT) ist nichts neues. 1995 hatte der New Yorker Arzt Dr. David S. Orentreich die Idee dazu. Er verwendete eine Tätowierernadel (natürlich ohne Tinte), um Narben zu behandeln. Und hatte damit Erfolg.

Unterschied zwischen Dermaroller und Microneedling Pen

Für den Hausgebrauch ist der Dermaroller äußerst beliebt, den man bereits unter 10 Euro online bestellen kann. Allerdings ist dieser wesentlich schmerzhafter und hat durch die Rollbewegung keinen 90 Grad Einstichkanal wie der Pen, was die Haut unnötig verletzen kann. Deswegen habe ich mich für den Microneedling Pen entschieden, der auch von Profis bei Behandlungen eingesetzt wird.

Unterschied zu einem chemischen Peeling oder Lasern?

Beim chemischen Peeling wird eine Hautschicht „abgetragen“, um sich zu erneuern. Die Ausfallzeit kann durch massive Rötungen wesentlich länger dauern. Außerdem ist ein chemisches Peeling nur von Professionisten durchzuführen.

Disclaimer: Das ist ein persönlicher Bericht. Je nach Hauttyp kann es zu unterschiedlichen Ergebnissen und Hautirritationen kommen. Einen Dermatologen vorab aufzusuchen, ist auf jeden Fall ratsam. Die Empfehlung für das Lokalanästhetikum ist ohne jede Gewähr und meine persönliche Erfahrung. 

Es ist für niemanden ratsam, der keine Schmerztoleranz hat, sich vor Nadeln fürchtet, blutverdünnende Medikamente nimmt oder unter offener Akne oder Neurodermitis leidet. Dazu muss ein Dermatologe konsultiert werden. Eine erste Behandlung in einem Kosmetikstudio, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie der Profi es anwendet, ist sicher ideal!

Mein Pen

Für die Haut

Meine Lieblings-Tuchmasken
(nach dem Microneedling)

Weiteres, das du beim Mikroneedling brauchst

Die Links sind Amazon Affiliate Links und führen zu Produkten, die ich verwendet habe.

Vorbereitung

  1. Die Haut muss absolut sauber sein. Nach der Reinigung noch einmal zur Kontrolle mit einem feuchten Wattepad säubern, ist unbedingt notwendig. Ich bereite sie zusätzlich mit einem leichten Peeling vor, um Hautschuppen zu entfernen.
  2. Den „Arbeitsbereich“ und die Hände mit einem Desinfektionsmittel reinigen.
  3. Das Lokalanästhetikum auftragen. Bereits nach einigen Minuten fängt es zu kribbeln an. Warten bis es wirkt (ca. 25 Minuten) bevor mit der Behandlung gestartet wird.

Den Microneedling Pen einstellen

Die Einwegnadel einsetzen und mit einem Dreh nach rechts einrasten lassen.

Mit dem silbernen Ring kann man die Tiefe der Nadel einstellen. Das geht von 0,5 mm bis 2 mm. Am Anfang ist es wichtig mit der geringsten Tiefe anzufangen, um ein Gefühl für die Anwendung zu bekommen. Wer eine Narbe z.B. am Arm behandeln möchte, kann die Nadel tiefer stellen, denn dort ist die Haut dicker. Auch Schwangerschaftsstreifen können mit Microneedling behandelt werden!

Los geht’s

  1. Die Hände müssen mit einem Desinfektionsmittel gereinigt werden. Es ist besonders wichtig die gesamte Arbeitsfläche sauber zu halten, um keine Entzündungen zu riskieren.
  2. Wenn sich die Haut nach dem Auftrag der Creme (Lokalanästhetikum) taub anfühlt, wird eine Mischung aus 50:50 Aloe Vera Gel und Hyaluronsäure auf einem Papiertaschentuch gemischt und dieses das gesamte Gesicht aufgetragen. Das kann ruhig öfter wiederholt werden bis sich die Haut dehydriert anfühlt und eine Schutzschicht hat. Es können auch diverse Ampullen mit Hyaluron eingearbeitet werden.
  3. Der Pen wird über den Button „Speed“ eingeschalten (3 Sekunden gedrückt halten). Anschließend kann man durch mehrmaliges Drücken darauf die Geschwindigkeit einschalten.
  4. Den Pen auf die Haut drücken und schnell über eine Hautpartie ziehen.
  5. Wenn ein „Rundgang“ erfolgt ist, kurz die Haut ausrasten lassen und eine Ampulle bzw. Aloe Vera Gel auftragen.
  6. Wieder von Anfang an wiederholen.
  7. Nach drei Runden sollte man aufhören. Mit dem beruhigenden Aloe Vera Gel abschließen und für den Rest des Tages bzw. bis zum Verschwinden der Rötungen (das kann bis zu 24 Stunden dauern) kein Make-Up etc. auftragen.
  8. Wer möchte kann noch eine Sheet Mask verwenden, die kühlt und beruhig. Ich habe dazu jene von Tonymoly verwendet.

Wie sieht Microneedling mit dem Pen aus?

Der Pen wird senkrecht auf die Haut aufgesetzt und in geraden Linien darüber gezogen. Der Pen arbeitet extrem schnell und die Impulse sind mit dem Auge fast nicht sichtbar. Wie der Pen vom Profi angewandt wird, seht ihr in diesem Video (ab 1:34).

 

Warum sieht man „blutige“ Microneedling Fotos online?

Microneedling ist durch „Keeping up with the Kardashians“ bekannt geworden. Kim Kardashian hat sich in einer Folge einer Kombination aus Microneedling und einem Vampire Facial unterzogen. Dabei wird Blut dem Körper entnommen, in einer Zentrifuge vom Plasma getrennt und anschließend wieder auf das Gesicht aufgetragen. Das Eigenblut wird dabei als Serum verwendet und mit dem Microneedling eingearbeitet.

Tipps

  • Microneedling ist für die Haut anstrengend. Anschließend sollte man weder Make-Up verwenden noch ein Solarium besuchen oder sich Sonneneinstrahlung aussetzen.
  • Die Haut kann zu schuppen anfangen. Ein sanftes Peeling wie „Oatifix“ von LUSH verwende ich dagegen.
  • Vor einer gesellschaftlichen Verpflichtung würde ich es keinesfalls anwenden. Ein freies Wochenende ist ideal.
  • Fettige oder besonders stark gewürzte Speisen und Snacks vermeiden bis sich die Haut wieder beruhigt hat. Auch Kaffee, Alkohol und Kohlensäure können die Haut reizen. Besser Wasser und ungesüßten Tee für ein paar Stunden trinken, um die Haut in ihrem Regenerationsprozess optimal zu unterstützen.

Hier geht es zum 2. Teil über Microneedling

4

6 Comments

  1. Lisa

    5. August 2019 at 19:11

    Hallo,

    leider funktioniert der Link zum Microneedling Pen nicht mehr. Kannst Du nochmal schreiben welchen Pen DU verwendest?

    1. Admin

      7. August 2019 at 18:53

      Hallo! Ist schon ausgebessert! Danke für den Hinweis!

  2. Esther

    9. Oktober 2019 at 21:45

    Hallo. Wie oft wird ein microneedling durchgeführt. Kann man das alle 2 Wochen oder 1x min Monat machen?
    Ich habe es gerade das erste mal machen lassen und bin am überlegen wann man das wiederholen darf.
    Liebe Grüße

    1. Admin

      28. Januar 2020 at 13:51

      Hallo Esther! Einmal im Monat ist eine gute Regel. Je nachdem wie „gestresst“ deine Haut nachher ist.

  3. cosima

    2. Dezember 2019 at 17:34

    Ab wann sieht man Ergebnisse? Ich habe es schon selbst bei mir 3x durchgeführt, aber sehe keinen Unterschied

    1. Admin

      28. Januar 2020 at 13:53

      Hallo Cosima! Da ich nicht weiß, welche Produkte und welche Nadellänge du verwendest, ist es schwer hier ein Urteil zu fällen. Auch kenne ich nicht deine erwünschten Ziele. Da würde ich dir auf jeden Fall eine gute Kosmetikerin, die gute Bewertungen in diesem Feld hat, empfehlen. Oder du suchst einen Dermatologen auf, der es anwendet.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.